Mercedes ESF 2019 – Zwischen Showcar und Technologieträger

Bei Mercedes steht ESF steht für Experimentelles Sicherheit Fahrzeug. Ziel dieser Fahrzeuge ist es zu zeigen was alles an Sicherheitstechnik in einem Auto denkbar und auch schon machbar ist. Wir schauen uns die Sicherheitshighlights des ESF2019 an.

In dem ESF 2019 hat man bei Mercedes einen bunten Mix an Technologien, die sich in unterschiedlichen Stadien befinden. Dabei hat man einen wie ich finde sehr gelungen drittel Mix gewählt. Ein drittel der gezeigten Technologien ist unmittelbar umsetzbar, das nächste drittel ist denkbar und wird wohl noch ein wenig Zeit dauern und das letzte drittel ist ein wenig Technologie Träumerei.

Dabei seien nur folgende Stichworte genannt:

Tageslichtdusche
Airbags für Autonomes Fahren und Passagiere
Kommunikation mit der Umwelt
Neue Pre-Safe Manöver

Airbags – Mehr geht immer

Falls ihr wie ich gedacht habt, im Auto ist jeder Airbag den es nur gibt schon drin, dann werdet ihr jetzt auch eines besseren belehrt.

Der Airbag für den Fahrer nicht mehr im Lenkrad sondern ähnlich wie beim Beifahrer im Amaturenbrett untergebracht. Der Gurt it nicht mehr in der B-Säule sondern im Sitz untergebracht, dass ermöglicht es direkt noch zwei weitere Airbags im Sitz unterzubringen. Außerdem hat man zum ersten mal auch einen Airbag für die Leute die hinten sitzen entwickelt.

Bunter Technolgiemix

Im folgenden noch ein paar weitere Bilder die den ESF 2019 und die damit einhergehenden Sicherheitskonzepte zeigen

Fazit ESF 2019

Das Experimental-Sicherheits-Fahrzeug (ESF) 2019 fasst mehr als ein Dutzend wegweisende Innovationen auf dem Gebiet der Sicherheit anschaulich zusammen.

Das ESF 2019 steht für das Ziel von Mercedes-Benz, die Verkehrssicherheit auch unter den Bedingungen künftiger Mobilität weiter zu erhöhen. Im Prozess der Gestaltung künftiger Vorschriften, Normen und Testverfahren kommt es regelmäßig zu Detailfragen. Das ESF bietet den Ingenieuren eine Diskussionsgrundlage und Plattform, indem es aufzeigt, wo die Probleme liegen könnten und worauf es bei der Lösung ankommt – auch wenn zum Beispiel nicht alle Sensoren bereits ausentwickelt sind. In manchen der vom ESF 2019 adressierten Bereiche hat diese Diskussion gerade erst begonnen.

Daher finde ich es gut das man mit dem ESF 2019 ein Auto gebaut hat, dass wie schon eingangs erwähnt drei Funktionen hat. Eine Vorschau auf Technik die kurz vor der Einführung steht, teilweise Visionen und auch einen Diskussionsbeitrag anhand dessen man Konzepte ausprobieren, testen und weiter verbessern kann.

Wie versprochen hier noch das Video was an dem Tag entstanden ist, einen etwas ausführlicheren Artikel von mir zum Mercedes ESF 2019 findet ihr bei Mobilegeeks

Alles in allem finde ich das ESF 2019 Konzeptauto sehr charmant. Wie geht es euch dabei? Was ist eurer Lieblingsfeature /-gadget?

Schreib einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.