BMW i7 oder das Ende der Elektroauto Diskriminierung

Zum ersten mal stellt BMW ein Flaggschiff Auto vor, bei dem der Kunde entscheiden kann ob er einen Verbrenner, Hybrid oder Elektroantrieb fahren möchte. Damit beendet BMW das Dilemma der Diskriminierung des Elektroautos in der Oberklasse, den der Elektroantrieb war bisher oft mit Abstrichen im Bereich der Größe, dem Komfort und sogar technischen Ausstattungsmerkmalen verbunden. Beim 7er BMW ist dies endlich nicht mehr der Fall.

BMW war mit dem i3 und dem i8 sicher einer der Pioniere im Bereich der Elektromobilität, in der vergangenen Zeit mussten sie sich einige Kritik anhören, diesen Vorsprung verspielt zu haben und sogar den Mut verloren zu haben. Auch ich glaube, dass der späte Start des i4 und des iX alles andere als optimal ist.

Ich bin gespannt wie der BMW i7 von der Fachpresse und Öffentlichkeit aufgenommen wird. Meine Vermutung ist, dass es Kritiker geben wird, die die Entscheidung alle Antriebsarten in der selben Karosserie zu verbauen nicht gut finden werden.

Ich persönlich glaube, dass das gerade die größte Stärke der neuen 7er Reihe sein dürfte. Auch glaube ich, dass der BMW i7 sich damit die Krone unter den Elektroautos aufsetzen dürfte, aber dass kann ich erst nach eine Testfahrt definitiv beurteilen. Worauf ich mich jetzt aber schon festlegen kann: der BMW i7 dürfte gegenüber dem Mercedes EQS die überlegenen Limousine sein.

Im weiteren habe ich noch weitere technische Daten, Bilder und Auszüge aus der PM von BMW zum 7er gesammelt die ich interessant fand.

Highlights BMW 7er

Interieur Bilder BMW 7er

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.